Die Kultur in Brasilien

Die Kultur in Brasilien ist eine der spannendsten und abwechslungsreichsten Kulturen der Welt. Sie fasziniert tausende von Menschen, da diese etwas ganz besonderes darstellt, und sich in vielen Punkten von vielen anderen Kulturen unterscheidet. Brasilien ist ein Staat in dem eine große Vielzahl an verschiedenen Personen, Kulturen und Völkern lebt, und auch ihre Traditionen ausführt, einer der Gründe für hohe Anzahl an verschiedenen Nationalitäten ist, die Kolonialzeit in Europa, da hier viele Personen aus Europa den Südamerikanischen Kontinent besuchten. Es wurden in dieser Zeit auch Massen von Bürgern aus Afrika von europäischen Siedlern nach Südamerika gebracht, da diese hier für die Bevölkerung arbeiten sollten. In dieser Zeit wurde von den Bürgern Europas eine Menge an Personen versklavt, entführt und gezwungen in Südamerika zu arbeiten und für die Menschen dort die Arbeit zu erledigen. Durch dieses Ereignis wurde die brasilianische Kultur nachhaltig verändert, da hier viele Einflüsse durch diese Zeit in die Kultur des Landes eingeflossen ist. Sie brachten viele Traditionen und Bräuche mit, welche einen Einfluss auf die Kultur Brasiliens hatte. Auch die europäischen Siedler haben durch ihre Teilnahme an der Geschichte Brasiliens einige ihrer Eindrücke in das Land einfließen, in dem Sie viele verschiedene Innovationen, Erfindungen und Bräuche in das Land einfließen ließen.

 

Zur Zeit hat Brasilien eine Einwohnerzahl von 190 Millionen Menschen, wodurch es als eines der Bevölkerungsreichsten Länder der Welt zählt. Hiervon sind mehr als die Hälfte der Bevölkerung weiß. Weitere 40 % der Bevölkerung Brasiliens sind weiß und schwarz gemischt. Ca. 10 % der Bevölkerung sind schwarz. Mehr als 80 % der Menschen in Brasilien bekennen sich zum römisch-katholischen Glauben. Hierfür ist die intensive Besatzung durch portugiesische Siedler einer der Hauptgründe, welche über Jahrhunderte andauerte.Viele der portugiesischen Siedler lehrten die Bevölkerung und die Einheimischen Stämme in Katholizismus, bauten Kirchen und etablierten Traditionen und Bräuche die Ihren Ursprung in der Kirche haben.

 

Eine weitere Auswirkung der Siedlungen, welche durch die portugiesischen Bürgen im 16., 17., und 18. Jahrhundert angelegt wurden ist, dass sich die Sprache in Brasilien angepasst hat. Es wird in Brasilien Portugiesisch gesprochen, und es ist die Amtssprache, welche auch vom Großteil der Bevölkerung gesprochen wird. Es besteht in Brasilien ein kleiner Teil der Bevölkerung, welcher kein Portugiesisch spricht, sondern mit Hilfe seiner eigenen Sprache kommuniziert. Dies ist jedoch ein sehr kleiner Teil der Bevölkerung.

In Brasilien ist der Zusammenhalt der Familie sehr wichtig, und es legen viele Brasilianer viel wert darauf. In Brasilien ist es üblich, dass Familien in der Regel sehr groß sind, und es sind in der Regel auch erweiterte Familienmitglieder, in die Struktur innerhalb der Familie integriert, so dass hier viel Unterstützung und Hilfe zu jeder Zeit zur Verfügung steht, wenn diese benötigt wird.

In Brasilien ist in der Gesellschaft ein Unterschied zwischen den verschiedenen Klassen und Schichten in der Gesellschaft zu sehen, dieser wird klassischerweise an der Menge der Geldes, sowie der Hautfarbe festgesetzt. In der Regel ist es so, dass dunklere ethnische Gruppe in den meisten Fällen gegenüber anderen benachteiligt werden, dies ist auch an den Lohngruppen und Gehältern der verschiedenen Ethnien zu sehen.